Freitag, 25. April 2014

Wochenende - und eine relativ klare Nacht um Neunond. Es war ein kleines Teleskoptreffen herum, und natürlich musste der hier eingeweiht werden:

unser neuer 53cm f/3.85 Großdobson. Schon am Nachmittag hatte die GvA-Task-Force ein paar Platten verlegt und den neuen Aufbewahrungscontainer in der vorgeschriebenen Tarnfarbe gestrichen.  Der Dobson erwies sich auf seinen Rädern als gut manövrierbar und auch am Himmel als gut beweglich. Er erlaubte sehr schöne Anblicke der wesentlichen Deepsky-Objekte, und in den Spiralarmen von M51 waren Details erkennbar. Olliver Rensch (Bild) nutzte die Gelegenheit zu interessanten Vergleichen von Okularen, denn die Okularbeschaffung will ja bei einem derart lichtstarken Gerät wohl durchdacht sein.

Drum herum steppte der Astrobär:








Mit einem kleinen Refraktor fotografierte Hartwig Lüthen  Markarjan's Chain.

... während Konstantin von Poschinger das gleiche Objekt am 12.5" Astrographen mit einer 8300er CCD-Kamera ablichtete.

Erst gegen 5:00 morgens waren wir wieder in Hamburg. Um kurz nach 13:00 wieder bei der GvA-Hauptversammlung in Allermöhe einen ausgeschlafenen Eindruck machen zu dürfen.